Riede Fahnberg Riede Fahnberg

Riede Fahnberg

Das Gneis-Muttergestein ist mit seichtgründiger Braunerde überdeckt. Die Wurzeln der Rebstöcke müssen daher das harte Gestein millimeterweise durchdringen, was vornehmlich durch die Risse und Ritzen des brüchigen Gföhler Gneises geschieht. Hiermit wird allerdings die Ausprägung feiner und eleganter Aromen begünstigt. Die deutliche Südexposition mit steiler Hanglage lässt die Sonnenstrahlen im optimalen Winkel auf die Terrassen einfallen und durch die offene, zugige Lage sind diese weniger krankheitsanfällig und gleichzeitig ist die Lage vom Norden durch einen dichten Föhrenwald vor zu kalten Winden wunderbar geschützt.

Bepflanzung: Riesling, Grüner Veltliner, Chardonnay, Gelber Muskateller, Gemischter Satz

mehr lesen
Riede Einöd

Riede Einöd

Hier liegt eine mächtige Löss-Schicht, die an der Oberfläche sandig und leicht ist. Dank des tiefgründigen Bodens können die Rebstöcke tief wurzeln. Sie überstehen deshalb Trockenperioden sehr gut.

Bepflanzung: Zweigelt, St. Laurent, Grüner Veltliner

mehr lesen
Riede Hiataberg

Riede Gautscher – Hiataberg

Der Gautscher ist mit seinen rötlichen, sehr eisenhaltigen Resten des Urmeeres eine der spannendsten Rieden in Strass. Eine Unzahl an verwitterten, aber auch gut erhaltenen Fossilien bilden einen einzigartigen Mineralien-Cocktail – die perfekte Unterlage für mineralische und würzige Weine.

Bepflanzung: Riesling

Riede Dechant

Riede Dechant

Der Boden ist durch tiefgründigen Löss gekennzeichnet, wodurch eine optimale Wasserversorgung der Rebstöcke möglich ist. Die Lage mit südöstlicher Ausrichtung ist vom Nordosten her windgeschützt, womit eine gleichmäßige Reifung der Trauben stattfinden kann. Deshalb gehört sie zu den guten Rotweininseln des Kamptals.

Bepflanzung: Zweigelt, Grüner Veltliner